Ungläubiges Staunen

…bestmöglich betreuen

Zur mir als Wahlarzt kommen immer Patienten, die frustriert sind, weil sie sich von der Kollegin bzw. vom Kollegin mit Kassenvertrag für ihre Behandlung mehr Zeit gewünscht hätten. Ich kann das gut nachvollziehen, schließlich ist man als Patient mehr oder minder in einer Ausnahmesituation, ist mit der komplexen Materie der Medizin nicht vertraut und möchte natürlich bestmöglich betreut werden.

Frustration

In so einem Moment denke ich dann immer wieder an die Zeit meiner Vertretungstätigkeit zurück und erinnere mich an Situationen, wo Patienten vor mir in Tränen ausgebrochen sind und ich mir gerne einfach viel mehr Zeit genommen hätte. Doch das Wartezimmer ist voll, die Sprechstundenhilfe drängt und die Leistungen der Kassen sind mies vergütet – die Frustration des Arztes ist also vorprogrammiert.
Spätestens dann, wenn ich also dem Patienten unsere Situation erläutere, tut sich oft ein ungläubiges Staunen im Gesicht auf.

Dr. Günther Schönhuber ist Arzt für Allgemeinmedizin und Wahlarzt in Linz.

2 Kommentare
  1. rryyorou
    rryyorou says:

    I’m seeking weblogs which all have fantastic guidance on what’s popular and specifically what the top rated makeup is.. deekkdfaccba

    Antworten
  2. Helmut Hauhart
    Helmut Hauhart says:

    Diese Erfahrung haben wir auch schon öfter gemacht. Dem Arzt kann man ja da keinen Vorwurf machen. Wenn man pro Patient nur 3 Minuten vergütet bekommt, muss man halt sehen dass man es durch die Menge macht. Von irgendwas muss auch der Arzt leben. Vielleicht wäre es eine Lösung unsere Herrn Politiker – so sie nicht eine Zusatzversicherung haben – nicht zu bevorzugen, sondern sie genauso lange auf Termine warten zu lassen wie „normale“ Patienten. Dann würde der eine oder andere vielleicht merken, dass es hier wirklich massive Probleme gibt.

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*