Einträge von Autor

Wischen wir das Glas ab…

Einer der gescheitesten Köpfe der vergangenen hundert Jahre, der geniale Physiker und Nobelpreisträger Richard Feynman hat einmal in einem Nebensatz pointiert festgestellt: „Wenn etwas existiert und Sie können es nicht sehen, weil die Scheibe beschlagen ist, dann wischen Sie das Glas ab.“ Ein kurzes, prägnantes Statement. Für mich auch ein Hinweis, dass an und für […]

Ärzte versus Birnen

Oder: EU-Arbeitszeitrichtlinie vs. EU-Glühbirnenverbot Neulich wollte ich im Baumarkt ein paar Baustellen-Fassungen mit Glühbirnen dazu kaufen, manchen auch unter dem Synonym „Russenlampe“ bekannt. Zu meinem Erstaunen stellte ich fest, dass es keine Glühbirnen mehr zu kaufen gibt. Waren vor kurzem noch 60-Watt-Glühbirnen im Handel erhältlich, gibt es jetzt nur noch Halogen-, LED- oder Leuchtstoff-Alternativen. EU-Glühbirnenverbot […]

J´accuse – ich klage an…

Die dieser Tage laufende Diskussion um die längst überfällige Normalisierung der Arbeitszeit für eine ganze Berufsgruppe, die Ärzteschaft, nimmt Formen an, die nicht mehr erträglich sind. Worum geht es? Österreich ist Mitglied der EU. Das bedeutet zum Beispiel, bestimmte gesetzliche Vorgaben der EU zu akzeptieren. Eines dieser Gesetze betrifft die Arbeitszeiten der Ärzte. Kurz die […]

„Opt out“ ist keine Option!

Ich komme gerade aus einem 25-Stunden-Aufnahmedienst als Chirurg im AKh Linz (Dank an meine KollegInnen und Kollegen, Pflege, OP, Röntgenabteilung, etc. Es war anstrengend, aber ich denke, wir haben wieder Mal sehr gute Arbeit geleistet!): 6. Dezember, 8 Uhr, bis 7. Dezember, 9 Uhr – andere Leute feiern mit ihren Kindern Nikolo. ein Skandal Vieles […]

Stoppt die Ärztevertreibung! Das Protest Video

[x_video_embed no_container=“true“][/x_video_embed] Wir, die Ärztinnen und Ärzte in Oberösterreich, machen uns Sorgen um die medizinische Versorgung. Denn diese ist zurzeit gefährdet: Immer weniger Ärzte entscheiden sich für einen Arbeitsplatz in Oberösterreich – und das hat mehrere Gründe: Wenig familienfreundliche Arbeitszeitmodelle niedrige Grundgehälter und überlange Arbeitszeiten, die nun Anfang 2015 mit elf Jahren Verspätung endlich an […]

Ungläubiges Staunen

…bestmöglich betreuen Zur mir als Wahlarzt kommen immer Patienten, die frustriert sind, weil sie sich von der Kollegin bzw. vom Kollegin mit Kassenvertrag für ihre Behandlung mehr Zeit gewünscht hätten. Ich kann das gut nachvollziehen, schließlich ist man als Patient mehr oder minder in einer Ausnahmesituation, ist mit der komplexen Materie der Medizin nicht vertraut […]

Zur Vorsorgeuntersuchung 100 km nach Linz

Heute kam ein Patient türkischer Muttersprache zu mir. Er hatte ein Vorsorge-Untersuchungsformular in der Hand, ausgefüllt auf der GKK in Linz am 30.10.14. Ich war etwas erstaunt, denn wir sind in bestem Einvernehmen, und ich fragte ihn, wie er denn nach Linz komme wegen einer VU, weil ja an sich dies der Hausarzt (also in […]

Abwarten und Tee trinken

Der Advent ist bekanntlich die Zeit des Wartens. Aber mehr noch als auf Weihnachten freue ich mich auf den Jahreswechsel. Denn dann ist Schluss mit 70-Stunden-Wochen im Krankenhaus. Dann lass ich nach 48 Stunden die Mauern des Spitals hinter mir. über das Werkl namens Gesundheitssystem Nur: Wer macht dann die ganze Arbeit? Wer diktiert die […]

Keine Zeit für Tränen

halb 8 Uhr früh… „Zimmer 15, eine Aufklärung“ begrüßt mich die Schwester um halb 8 Uhr früh am Stützpunkt. Bei der Patientin soll eine Punktion des Knochenmarks vorgenommen werden. Es ist meine Aufgabe ihr den Eingriff zu erklären und sie über mögliche Komplikationen aufzuklären. Mitten im Gespräch bricht sie in Tränen aus. Sie hat Angst. […]

I have a dream

Vom Ärztemangel in Europa spürt Österreich nichts. Die Ausbildung ist top, die Medizinabsolventen bleiben daher selbstverständlich im Land. Auch die Rahmenbedingungen sind gut. Die Patientenströme sind geregelt: Zuerst zum Hausarzt, dann zum Facharzt in die Ordination, mit Überweisung oder im akuten Notfall in die Krankenhausambulanz. Die Ärztinnen und Ärzte in den Spitälern haben die Zeit […]

Neulich bei McDonald, Teil 2

Zitat: „Wir haben ein hervorragendes System. Wir haben sehr, sehr gute Ärzte. Nicht umsonst kehren die Menschen, denen im Ausland was zustößt, zurück nach Österreich, um sich in Österreich wieder behandeln zu lassen.“ (Originalzitat ZIB 2, 31. Oktober 2014) und was bedeutet das? Ok, alles klar. Hier hat einer also wirklich was verstanden, was uns […]

Die Mathematik des Dienstplanes

„2 x 3 macht 4 – widdewiddewitt und 3 macht 9e! Ich mach‘ mir die Welt – widdewidde wie sie mir gefällt.“ Das ist der Ohrwurm, den ich immer dann in meinem Kopf habe, wenn ich meinen Dienstplan eingebe. Anders kann ich mir manches einfach nicht erklären. normalerweise… Als Medizinstudentin habe ich mir einen guten […]

Neulich bei McDonald

Peter, Chef vom McDonald Austria: „Ich habe heuer 55 Milliarden Euro auf der Kante, die ich für 8,5 Millionen Kunden investieren soll. Zuerst einmal die Seniorentüten 36 Milliarden Euro investiere ich in 2,7 Mio Seniortüten, dann bleiben noch 16 Milliarden Euro übrig für die restlichen 5,8 Mio Kunden. Wenn ich die verbleibenden 5,8 Mio Kunden […]

Arbeitszeitgesetz einhalten statt „Opt out“!

Das schönste an einer 25-Stunden-Dienstregelung ist: Man weiß, am nächsten Morgen ist die Arbeit getan! Übergabe – und ein Tag zur freien Verfügung. Das spüren auch die Patienten, die man betreut … So läuft´s bereits bei uns auf der elisabethinischen Chirurgie – und das nicht schlecht! Darum: Arbeitszeitgesetz einhalten statt „Opt out“, liebe Kolleginnen und […]